Gastfreundschaft  ist die Kunst, seine Besucher zum Bleiben zu veranlassen, ohne sie am  Aufbruch zu hindern.

 

Ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen und habe in verschiedenen Großstädten Deutschlands gearbeitet. Ein paar Länder lernte ich durch Reisen und Arbeiten kennen, bis ich vor einigen Jahren beschloss, mich auf die Spuren meiner Wurzeln hier in Oberkrain, Slowenien zu begeben. Durch meine slowenische Mutter, verbrachte ich schon als Kind meine Ferien hier auf dem ehemaligen Bauernhof meinen Großeltern. Ich erinnere mich gerne daran, wie aufwendig die Heuernte war und andererseits, wie schön es war, auf dem vollbepackten Heuwagen zu liegen, in den wolkenlosen blauen Sommerhimmel zu schauen und den intensiven Geruch von Heu mit all den wilden Kräutern zu riechen, während Rico, ein slowenischer Kaltblüter, uns alle zusammen nach Hause transportierte. Für viele unvorstellbar, wie schwer ein Leben in einem Bergdorf war - das Holz im eigenen Wald abgebaut werden musste, es zu spalten, um das Haus einzuheizen und überhaupt kochen und backen zu können. Wie lecker die Krapfen meiner Großmutter waren und wie behutsam sie den Hefeteig bearbeitete, der ja keinen Zug bekommen durfte, damit diese auch prächtig aufgingen. Auch die geräucherten Würste, die hier in der Räucherkammer einst hingen, vergisst man nicht, wenn man noch heute aus Gemütlichkeit den Kachelofen anheizt, denn diesen habe ich bewahrt. Als Kind fand ich es auch immer spannend, wenn es in den Stall ging, um die Tiere zu füttern und die Kühe zu melken- das Kätzchen bekam auch immer etwas frische Milch und teilte es sogar mit dem täglich wiederkehrenden Igel. 


Das meiste hat sich seit damals natürlich verändert. Einiges habe ich versucht zu bewahren, wie das ein oder andere Möbelstück - doch vor allem die schönen Erinnerungen. So entschied ich mich vor einigen Jahren aus diesem  ehemaligem kleinen Bauernhof ein Guesthouse zu gestalten. Ich liebe Dinge, die eine Geschichte haben und wünschte mir ein individuelles, gemütliches und persönliches Haus mit eigener Atmosphäre. Ich habe versucht traditionelles zu bewahren, modernes einzubringen und alles mit meinen kreativen Ideen und Fundstücken von meinen Reisen einzubringen. Denn...

...früher habe ich die Welt bereist, jetzt kommt die Welt zu uns ;-)

Sabine, Guesthouse Sabine


Seitdem freue ich mich sehr über Besucher aus aller Welt, wie alte Bekannte, Freunde, ehemalige Geschäftskollegen und liebe Menschen, die zum Abschied schöne Erinnerungen mitnehmen und man hofft, sie eines Tages wieder begrüßen zu dürfen.

Die Geschichte Oberkrains begann mich immer mehr zu interessieren, ich habe mich zunehmend mit der Geschichte befasst und auch die Fremdenführerlizenz erworben. Es ist unglaublich wieviel Bekanntes, seinen Ursprung hier in Slowenien hat. Durch die Verlagerungen der Grenzen, die wechselnden Herrschaften in den letzten Jahrhunderten, ist einfach vieles untergegangen bzw. wird heute von benachbarten Ländern beansprucht. Mehr erzähle ich Ihnen gerne, wenn Sie uns einmal besuchen kommen ;-). Gerne begleite ich Sie auf dem ein oder anderen Ausflug. Sprechen Sie mich doch einfach darauf an! 





what to do




Die Schokoladenkönigin mitten auf dem Anton-Tomaz Linhart Platz in Radovljica

hoto by Boris Pretnar 

Vor einiger Zeit wurde ich in Radovljica angesprochen, ob ich nicht Lust hätte, im Rahmen des alljährlichen Schokoladen Festivals, als Schokoladenkönigin teilzunehmen und bei der Promotion unterstützend mitzuwirken. Dachte mir, warum nicht.... Wir wurden nach Österreich eingeladen und konnten viele Menschen für das Festival begeistern . Es hat riesig Spass gemacht. Über 50 nationale und internationale Schokoladen Produzenten präsentieren ihre Schokolade. An jedem Stand kann man degustieren, bevor man sich doch für mehr entscheidet. Außerdem finden Workshops statt. Viele Überraschungen warten jährlich auf tausende junge und alte Naschkatzen.

Leider fiel dieses Festival ja 2020 ins Wasser und so ließen wir uns virtuell ein paar Videos einfallen, die wir in der Altstadt von Radovljica drehten. 

Wir hoffen alle weiterhin auf ein gesundes, belebtes und Süsses 2021, 

mit nationalen und internationalen Journalisten ein kleiner Spaziergang durch die Altstadt Radovljicas

photo by Boris Pretnar

Wie schon erwähnt beschäftige ich mich gerne kreativ - natürlich in Verbindung mit meinem Guesthouse. So kommt es vor, dass die alten Dachziegel an der Wand landen, Großvaters  Schuhleisten zu Blumenvasen werden aus Omas handgehäkelter Tischdecke ein Lampenschirm wird.

Haben Sie aber bitte keine Bedenken, die Zimmer sind alle komfortabel und mit allem ausgestattet, was einen gemütlichen Aufenthalt ausmacht. ;-)




Großvaters Schuhleisten umfunktioniert zu einer Blumenvase ;-)
mehr über SaFran Creation

 

E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram